Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

CompanyFlex mit Glasfaser-Anschluss

Die Standortprodukte CompanyFlex Complete, CompanyFlex MSN Complete und CompanyFlex Access Plus sind je nach Ausbau an Ihrer Lokation auch mit Glasfaser-Anschlüssen verfügbar. Anstelle der bislang in den Endgeräten (Router, Session Border Controller, Media Gateway) verfügbaren x-DSL Modems, benötigen Sie für die Anschaltung an den Glasfaser-Anschluss ein Glasfaser-Modem.

In der folgenden Anleitung geben wir Ihnen einen vereinfachten Überblick zur Einrichtung des Glasfaser-Anschlusses. Die Konfiguration des CompanyFlex (SIP-Trunk) oder der CompanyFlex (Cloud PBX) erfolgt gemäß der weiteren Anleitungen.

Voraussetzungen

Nehmen Sie zuerst den Glasfaser-Anschluss in Betrieb. Fahren Sie erst nach erfolgreicher Inbetriebnahme (Internet funktioniert) mit der weiteren Einrichtung des SIP-Trunk oder der Cloud PBX fort.

Vereinfachter Überblick der Komponenten 

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick, der möglichen Komponenten an Ihrer Kundenlokation. Dieses Szenario kann je nach Nutzungszweck davon abweichen.

Bereitstellung Glasfaser-Anschluss

  • Nach Beauftragung von CompanyFlex und dem zugehörigen Glasfaser-Anschluss wird der Haus-Anschluss (Gf-AP) in Abstimmung mit Ihnen im Gebäude realisiert.
  • Die Glasfaser-Dose (Gf-TA) wird in ihren Räumen durch unseren technischen Service montiert. Hierbei können weitere Kosten entstehen!
  • Nach der Montage der Glasfaser-Dose (Gf-TA), können Sie den Glasfaser-Anschluss in Betrieb nehmen.
Einrichtung Glasfaser-Modem

  • Für den Inbetriebnahme des Anschlusses benötigen Sie ein passendes Glasfaser-Modem.
    • Zwei Varianten: Vorschalt-Modem wie oben dargestellt oder integriertes Modem in einem Router / Session Border Controller oder Media Gateway, welche Sie an der Glasfaser-Dose (Gf-TA) anschließen.
  • Für den Glasfaser-Anschluss erhalten Sie nach Montage der Glasfaser-Dose (Gf-TA) eine E-Mail oder SMS mit einem Link zur einem Einrichtungsassistenten.
    • Öffnen Sie den Link und folgen Sie der Schritt-für-Schritt Anleitung. Nehmen Sie das  Glasfaser-Modem und damit den Glasfaser-Anschluss in Betrieb. Die benötigten Angaben zur Glasfaser-ID finden Sie auf der Glasfaser-Dose (Gf-TA) und Angaben zur Modem-ID auf Ihrem Modem.
  • Nach erfolgreicher Einrichtung des Glasfaser-Modems ist der Glasfaser-Anschluss inkl. Internet betriebsbereit.
    • Prüfen Sie den Internet-Zugang am Ausgang des Modems z. B. mit Anschaltung eines PC / Laptop.
  • Richten Sie im nächsten Schritt Ihre Telefonie / Rufnummer am CompanyFlex (SIP-Trunk) oder CompanyFlex (Cloud PBX) ein.
Einrichtung SIP-Trunk

  • Nach Inbetriebnahme des Anschlusses schalten Sie die für die Telefonie benötigten Endgeräte an.
  • Mit der Beauftragung des CompanyFlex-Vertrages erhalten Sie von uns die benötigten Zugangsdaten zur Einrichtung der Telefonie.
  • Konfigurieren Sie den SIP-Trunk im Administrationsportal (Einrichtung CompanyFlex mit SIP-Trunk).
  • Der CompanyFlex (SIP-Trunk) wird auf dem Endgerät (Session Border Controller, Media Gateway oder IP-Telefonanlage eingerichtet und registriert.
  • Nach erfolgreicher Registrierung ist die Telefonie / die Rufnummer auf der Telefonanlage nutzbar.
Hinweis

Nehmen Sie zuerst das Glasfaser-Modem in Betrieb und beginnen Sie dann mit der Einrichtung der Telefonie (SIP-Trunk oder CPBX Arbeitsplatz) im CompanyFlex-Administrationsportal. Eine Vorkonfiguration des SIP-Trunks ist vor dem Bereitstellungstermin des Glasfaser-Anschlusses nicht möglich und führt zu einer Störung!

Einrichtung Cloud PBX Arbeitsplatz

  • Für die Anschaltung der Cloud PBX Arbeitsplätze wird ein entsprechend leistungsfähiger Router aus dem Telekom-Portfolio oder anderer Hersteller benötigt. 
  • Schalten Sie diesen Router an das Glasfaser-Modem an. Prüfen Sie ggf. nochmals den Internet-Zugang.
  • An diesen Router werden die passenden Cloud PBX Telefone angeschaltet.
  • Mit der Beauftragung des CompanyFlex-Vertrages erhalten Sie von uns die benötigten Zugangsdaten zur Einrichtung der Telefonie des CompanyFlex.
  • Konfigurieren die Cloud PBX Arbeitsplätze im Administrationsportal (Einrichtung CompanyFlex mit Cloud PBX).
  • Nach erfolgreicher Registrierung ist das Telefon betriebsbereit.
Glasfaser-Modem als Einbaugerät
  • In dem vorgenannten Beispiel, wurde ein Glasfaser-Modem als Vorschaltgerät eingesetzt, um ein Endgerät (Router, Session Border Controller, Media Gateway) ohne Glasfaser-Schnittstelle per WAN-Schnittstelle anzubinden.
  • Neuere Endgeräte verfügen mittlerweile oftmals über ein bereits integriertes Glasfaser-Modem. In diesem Fall verbinden sie die Glasfaser-Schnittstelle des Endgerätes direkt mit der Glasfaser-Dose (Gf-TA).
  • Neben dem Angebot der Telekom, können Sie auch Endgeräte anderer Hersteller nutzen.
    Dabei ist zu beachten, dass die Glasfaser-Schnittstelle die technische Richtlinie 1TR112 der Telekom erfüllen.
  • Die Inbetriebnahme erfolgt im Grundsatz nach dem gleichen Ablauf wie beim Vorschalt-Modem.
    Beachten Sie die Hinweise der zugehörigen Inbetriebnahme Anleitung, der entsprechenden Hersteller.
Zurück Weiter